Kunden berichten: Robert Köster - Roberts Marken & Kommunikation GmbH

Monitoring nicht nur für Patente

Die Recherchen zur Schutzwürdigkeit von Wortmarken oder Bildmarken ausgeführt vom PIZ Kassel ist für unser Unternehmen eine sehr entscheidende Maßnahme bei der Findung neuer Markennamen und deren visuelle Umsetzungen.

Dabei ist der „Königsweg” - die Wortmarke die größere Herausforderung, aber auch der stärkere Schutz im Falle einer Eintragung beim DPMA-Register des Deutschen Patent- und Markenamtes.

Aufgrund unserer Erfahrungen, da dieses Thema unsere Kernkompetenz betrifft, ist es uns in den meisten Fällen möglich eine gute Einschätzung zur Schutzwürdigkeit auf der Grundlage der Rechercheergebnissen vom PIZ zu geben. In vielen Fällen sind dann bei der Einbeziehung eines Patentanwaltes die wesentlichen Grundlagen zur juristischen Beurteilung vorliegend und der Prozess wird deutlich vereinfacht. Dies gilt vor allem bei der Findung neuer Namen, in dessen Verlauf oftmals mehr als zwei Recherchen gestartet werden müssen.

Für uns bekommt neben der Frage nach der Schutzwürdigkeit auch das Screening des Kundenmarktes eine hohe Bedeutung. Mit den Recherchen erhalten wir einen Überblick zu eingetragenen Marken und deren Visualisierung und verbessern mit diesem Wissen die strategische Ausrichtung für unseren Kunden.

Ein Monitoring eignet sich daher nicht nur für Patente. Es bietet auch wertvolle Einblicke in den bestehenden Schutzraum der eigenen Marke und gibt Anregungen für die weitere Entwicklung in den Zielmärkten.

Ohne die schnellen und umfassenden Dienste des PIZ können wir uns Marken-Bildungsprozesse heute nicht mehr vorstellen.

Zurück